ABRAZOS ist ein Verlag mit Sitz in Stuttgart, Deutschland und Córdoba, Argentinien, und veröffentlicht seit 1999 Bücher über Tango und argentinische Literatur auf Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch. Der Gründer, Daniel Canuti, unterrichtet und gibt Auftritte und Konferenzen über Tango.

  • Chamuyando Bajito. Tango und Geschichten

    20,00

    Texten: Diego Barral    Ilustrationen: Mareike Hofmann

    100 Seiten

    Chamuyando bajito ist ein musikalisch-literarisches Projekt, das 2014 aus dem Wunsch heraus entstand, ein vielfältiges Publikum mit dem Tango zu verbinden. Das Projekt wurde in verschiedenen deutschen Städten und in Buenos Aires präsentiert…

  • Der Gaucho Martin Fierro / El Gaucho Martín Fierro

    38,00

    zweisprachig Spanisch/Deutsch

    Schriftsteller: José Hernández

    212 Seiten. Hardcover-Ausgabe A4 Format

    “Der Gaucho Martín Fierro” ist das Nationalepos Argentiniens, wenn man so will, Ilias und Odyssee der Argentinier. In rund 1200 Strophen erzählt es die Geschichte eines Gauchos, also eines der Rinderhirten der argentinischen Pampa, der durch Willkür und behördlichen…

Best Sellers

  • Der Basar der Umarmungen

    16,00

    Autorin: Sonia Abadi

    106 Seiten.

    In diesen Zeiten, in denen viele von uns die Einsamkeit beklemmt, in denen das Verlangen nach Freundschaft, Sex und Zuneigung Lösungen im Internet findet, bietet der Tango die Möglichkeit einer persönlichen Begegnung, Körper an Körper, sowie einen Raum, in dem man unterschiedlichste Erfahrungen im Bereich der Gefühle, der Sinne und der Kunst machen kann.

  • TANGO. Eine heftige Sehnsucht nach Freiheit

    15,00

    Autoren: Gloria und Rodolfo Dinzel

    128 Seiten mit Abbildungen

    Mit dieser Arbeit zur Dynamik des Tango wird zum ersten mal der Versuch unternommen, uns in ein Gespräch über die technischen und theoretischen Grundzüge dieses “Porteño”-Tanzes einzubeziehen, mit dem die Bewohner von Buenos Aires in aller Welt identifiziert werden.

  • Carlos Gardel. Unendlicher Tango (mit CD)

    23,00

    Autor: Rafael Flores Montenegro

    180 Seiten + 48 Seiten mit Fotos + CD.

    Ebenso wie die Nationen, die spirituellen Bewegungen und der Sport hat auch die Volkskunst ihre großen Persönlichkeiten, Idole oder Meister. In der Welt des Tango steht Carlos Gardel für die unendliche Farbpalette…

  • Der Gaucho Martin Fierro / El Gaucho Martín Fierro

    38,00

    zweisprachig Spanisch/Deutsch

    Schriftsteller: José Hernández

    212 Seiten. Hardcover-Ausgabe A4 Format

    “Der Gaucho Martín Fierro” ist das Nationalepos Argentiniens, wenn man so will, Ilias und Odyssee der Argentinier. In rund 1200 Strophen erzählt es die Geschichte eines Gauchos, also eines der Rinderhirten der argentinischen Pampa, der durch Willkür und behördlichen…

  • Tango, Rebellion am Nullpunkt

    149,80

    Autor: Fedor Pellmann

    534 Seiten.

    Der Tango bewegt seit über 100 Jahren weltweit viele Menschen. Meistens wird er außerhalb Argentiniens als Tanz praktiziert. Als populäre und vordergründig exotische Erscheinung hat der Tango aber noch kaum eine kultur- bzw. geistesgeschichtliche Betrachtung erfahren. Auch moderne Analysen wagen diesen Blick nicht. Die vorliegende Arbeit geht darum…

  • Chamuyando Bajito. Tango und Geschichten

    20,00

    Texten: Diego Barral    Ilustrationen: Mareike Hofmann

    100 Seiten

    Chamuyando bajito ist ein musikalisch-literarisches Projekt, das 2014 aus dem Wunsch heraus entstand, ein vielfältiges Publikum mit dem Tango zu verbinden. Das Projekt wurde in verschiedenen deutschen Städten und in Buenos Aires präsentiert…

  • Die Liebhaber Shakespeares

    12,00

    zweisprachig Spanisch/ Deutsch

    Schriftsteller: Esteban Lozano

    90 Seiten.

    Ein KZ. Ein Nazi-Offizier. Ein jüdischer Häftling. Ein kaltes Buffet. Zwei Lebensbeichten. Ein Drama. Ein Ozeandampfer. Ein Eisberg. Eine Tragödie. Drei Frauen. Zwei Liebesgeschichten. Herzschmerz. Eine provokante Statue.

  • Phôtos Mythos. Kleines Glossar der großen Fotomythen

    16,95

    Autor: Cher Khau Feng 

    80 Farbseiten auf Illustrationspapier. Format 170 x 240 mm

    Phôtos Mythos beschriftet ironisch Abbildungen mit Begriffen und Zitaten aus der Welt der Photographie – und dies ohne jegliche didaktische oder semiologische Absicht. Die Plakate aus der Ausstellung “Phôtos Mythos” zeigen, wie ambivalent und sogar absurd manche alltäglichen Ausdrücke in der Photographie sein können: denn der Mythos wird “nicht durch das Objekt seiner Botschaft definiert, sondern durch die Art und Weise, wie er diese ausspricht.“ 1
     
    1- Roland Barthes. Mythen des Alltags. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1964, S. 85.