• abrazos-slider1-de


  • cover-DiSarli-de

    Tango-Meister: Carlos Di Sarli

    19,50

    Buchautor: Michael Lavocah

    284 Seiten

    Carlos Di Sarli (1903-1960) schuf die eleganteste Tangomusik, die die Welt je gehört hatte. Seine letzten Aufnahmen werden so geliebt, wie seine frühen, wenn nicht sogar noch mehr als diese, was unter den großen Orchestern einzigartig ist. Großartige Melodiewellen erschaffen ein majestätisches Gefühl, obwohl die Musik im Kern relativ simpel bleibt. Diese Kombination macht sie zu einem Favoriten derjenigen, die gerne tanzen.

 

Best Sellers

  • Der Gaucho Martin Fierro Martin Fierro

    Der Gaucho Martin Fierro

    38,00

    Der Gaucho Martin Fierro – El gaucho Martin Fierro (Zweisprachig)

    Schriftsteller: José Hernández

    100 Seiten mit Abbildungen.

    Wir Vorbereiten die 2. Ausgabe. Sie können uns schreiben und uns mitteilen, dass Sie daran interessiert sind, es zu kaufen.

    “Der Gaucho Martín Fierro” ist das Nationalepos Argentiniens, wenn man so will, Ilias und Odyssee der Argentinier. In rund 1200 Strophen erzählt es die Geschichte eines Gauchos, also eines der Rinderhirten der argentinischen Pampa, der durch Willkür und behördlichen…

  • Leidis. Ij jabe Junga

    Leidis. Ij jabe Junga.

    13,00

    Leidis. Ij jabe Junga. Ein argentinischer Roman in Berlin.

    Schriftsteller: José Luis Pizzi

    160 Seiten.

    Als der argentinische Rechtsanwalt Leopoldo Mazzini in Berlin endlich Arbeit fand, war es vielleicht schon für alles zu spät.

  • TANGO. Eine heftige Sehnsucht nach Freiheit

    TANGO. Eine heftige Sehnsucht nach Freiheit.

    15,00

    128 Seiten mit Abbildungen.

    Mit dieser Arbeit zur Dynamik des Tango wird zum ersten mal der Versuch unternommen, uns in ein Gespräch über die technischen und theoretischen Grundzüge dieses “Porteño”-Tanzes einzubeziehen, mit dem die Bewohner von Buenos Aires in aller Welt identifiziert werden.

  • TangoGeschichten-DE

    Tango-Geschichten

    20,00

    Tango-Geschichten. Was die Musik erzählt.

    Schriftsteller: Michael Lavocah

    228 Seiten.

    In diesem einzigartigen neuen Buch nimmt Sie Michael Lavocah mit auf eine fesselnde Reise durch die Geschichte der Tangomusik. Er stellt die Schlüsselfiguren des »Goldenen Zeitalters« vor und zeigt, wie sie die Entwicklung des Tango beeinflusst haben, indem er ein lebendiges Bild ihrer Musik und ihrer Biographien zeichnet.

  • Die Liebhaber Shakespeares-Lozano

    Die Liebhaber Shakespeares

    12,00

    Los amantes de Shakespeare (Zweisprachig).

    Schriftsteller: Esteban Lozano

    90 Seiten.

    Ein KZ. Ein Nazi-Offizier. Ein jüdischer Häftling. Ein kaltes Buffet. Zwei Lebensbeichten. Ein Drama. Ein Ozeandampfer. Ein Eisberg. Eine Tragödie. Drei Frauen. Zwei Liebesgeschichten. Herzschmerz. Eine provokante Statue.

  • Postkarten

    Postkarten

    14,00

    Schriftsteller: Miguel Rep

    150 Seiten mit Abbildungen.

    Miguel Antonio Repiso, alias Rep, (1961* Buenos Aires), zeichnet seit 1987 täglich für verschiedene Medien, u.a. für das argentinische Blatt Página 12 und die Fernsehsendung „Filosofía aquí y ahora“ seine inzwischen weltbekannten Vignetten voller beißenden Humors und ist Autor von Titelseiten wie die der sozialkritischen Zeitschrift Claves para Todos.

  • TANGO. Die Struktur des Tanzes II. Die Matrix

    TANGO. Die Struktur des Tanzes II.

    18,00

    TANGO. Die Struktur des Tanzes II. Die Matrix.

    Die Matrix wird als die fortschrittlichste Lerntechnik für den Erfolg in der Welt des Tangos betrachtet. Diese Serie von Sequenzen wurde speziell darauf ausgerichtet, das Lernpotential unbewusst maximal zu beschleunigen.

  • cover-DiSarli-de

    Tango-Meister: Carlos Di Sarli

    19,50

    Buchautor: Michael Lavocah

    284 Seiten

    Carlos Di Sarli (1903-1960) schuf die eleganteste Tangomusik, die die Welt je gehört hatte. Seine letzten Aufnahmen werden so geliebt, wie seine frühen, wenn nicht sogar noch mehr als diese, was unter den großen Orchestern einzigartig ist. Großartige Melodiewellen erschaffen ein majestätisches Gefühl, obwohl die Musik im Kern relativ simpel bleibt. Diese Kombination macht sie zu einem Favoriten derjenigen, die gerne tanzen.