• abrazos-slider1-de


  • cover-DiSarli-de

    Tango-Meister: Carlos Di Sarli

    19,50

    Buchautor: Michael Lavocah

    284 Seiten

    Carlos Di Sarli (1903-1960) schuf die eleganteste Tangomusik, die die Welt je gehört hatte. Seine letzten Aufnahmen werden so geliebt, wie seine frühen, wenn nicht sogar noch mehr als diese, was unter den großen Orchestern einzigartig ist. Großartige Melodiewellen erschaffen ein majestätisches Gefühl, obwohl die Musik im Kern relativ simpel bleibt. Diese Kombination macht sie zu einem Favoriten derjenigen, die gerne tanzen.

 

Best Sellers

  • Otumba

    Otumba

    16,00

    Schriftsteller: Rafael Flores Montenegro

    150 Seiten.

    Schon Borges sagte: “Es ist nicht der Leser, der das Buch auswählt; es ist das Buch, das den Leser auswählt. Und so wird “Otumba“ sich seine Leser unerbittlich aussuchen. Rafael Flores Montenegro, sein Autor, hat ein Buch mit bewegender und eigentümlicher Architektur geschrieben und es stimmig mit allen formalen Merkmalen eines Romanes ausgestattet

  • Der Gaucho Martin Fierro Martin Fierro

    Der Gaucho Martin Fierro

    38,00

    Der Gaucho Martin Fierro – El gaucho Martin Fierro (Zweisprachig)

    Schriftsteller: José Hernández

    100 Seiten mit Abbildungen.

    Wir Vorbereiten die 2. Ausgabe. Sie können uns schreiben und uns mitteilen, dass Sie daran interessiert sind, es zu kaufen.

    “Der Gaucho Martín Fierro” ist das Nationalepos Argentiniens, wenn man so will, Ilias und Odyssee der Argentinier. In rund 1200 Strophen erzählt es die Geschichte eines Gauchos, also eines der Rinderhirten der argentinischen Pampa, der durch Willkür und behördlichen…

  • cover-DiSarli-de

    Tango-Meister: Carlos Di Sarli

    19,50

    Buchautor: Michael Lavocah

    284 Seiten

    Carlos Di Sarli (1903-1960) schuf die eleganteste Tangomusik, die die Welt je gehört hatte. Seine letzten Aufnahmen werden so geliebt, wie seine frühen, wenn nicht sogar noch mehr als diese, was unter den großen Orchestern einzigartig ist. Großartige Melodiewellen erschaffen ein majestätisches Gefühl, obwohl die Musik im Kern relativ simpel bleibt. Diese Kombination macht sie zu einem Favoriten derjenigen, die gerne tanzen.

  • Tango Verstand

    Tango-Verstand

    18,00

    Schriftsteller: Mauricio Castro

    100 Seiten.

    Durch den Erwerb der soliden Grundlagen des “Tango – VerstandTango-Verstandeses” wird dein Bewusstsein allmählich in eine Komfortzone driften. Deine Identität wird nicht angetastet, während du lernst. Indem du liest und dich weiter entwickelst, erwirbst du die Kontrolle über unbewusste Prozesse deines Körpers.

  • TangoGeschichten-DE

    Tango-Geschichten

    20,00

    Tango-Geschichten. Was die Musik erzählt.

    Schriftsteller: Michael Lavocah

    228 Seiten.

    In diesem einzigartigen neuen Buch nimmt Sie Michael Lavocah mit auf eine fesselnde Reise durch die Geschichte der Tangomusik. Er stellt die Schlüsselfiguren des »Goldenen Zeitalters« vor und zeigt, wie sie die Entwicklung des Tango beeinflusst haben, indem er ein lebendiges Bild ihrer Musik und ihrer Biographien zeichnet.

  • Der Tango

    Der Tango und seine Protagonisten

    30,00

    Der Tango und seine Protagonisten. Die Geschichte des Tangotanzes 1800 – 1983

    Buchautor: Gustavo Benzecry Sabá

    In Vorbereitung

    Die UNESCO erklärte den Tango 2009 zum Weltkulturerbe. Hinter dieser Auszeichnung steht die Geschichte von Männern und Frauen, die diesen Tanz aufbauten und zu einer Lebensart werden ließen.

    Wie entstand der Tangotanz? Wer waren seine Schöpfer? Diesen und anderen Fragen…

  • Leidis. Ij jabe Junga

    Leidis. Ij jabe Junga.

    13,00

    Leidis. Ij jabe Junga. Ein argentinischer Roman in Berlin.

    Schriftsteller: José Luis Pizzi

    160 Seiten.

    Als der argentinische Rechtsanwalt Leopoldo Mazzini in Berlin endlich Arbeit fand, war es vielleicht schon für alles zu spät.

  • Der Dolmetscher

    Der Dolmetscher

    16,00

    Schriftsteller: Néstor Ponce

    254 Seiten.

    Der Dolmetscher führt den Leser in die mysteriöse, von Chaos, Liebe und Tod gezeichnete Welt von Buenos Aires im Jahre 1870. Die Französin Aude d’Alençon trifft auf Einladung eines alten und reichen ehemaligen Richters in der argentinischen Hauptstadt ein.